Home > Wortschatzerweiterung > Bilinguale Gameshow


Bilinguale Gameshow

Kategorie:              Wortschatzerweiterung

Kleingruppe (unter 5 TN): nein
Kinder (unter 6 Jahren): nein
Dauer: mind. 30 Minuten
TN-Anzahl: mind. 6
Aufstellung: im Halbkreis sitzend

Material:     Kärtchen, Farbstifte, großes Blatt Papier, Edding (um die Punkte zu notieren), Luftballons oder eingerollte Zeitungen oder leere Plastikflaschen


Vorbereitung:
Die Spielleitung denkt sich ca. 20 Wörter aus, die in beiden oder allen Sprachen sehr ähnlich klingen und in etwa das Gleiche bedeuten (Hilfestellungen finden Sie in der Liste der
Lehnwörter). Die Wörter schreibt sie auf Kärtchen auf, farblich den Ländern zugeordnet oder mit anderen Symbolen (z.B. mit kleinen Flaggen) für das jeweilige Land markiert.

Ablauf:
Die Gruppe sitzt im Halbkreis oder zumindest so, dass alle gemütlich in eine Richtung sehen können. Aus dem Plenum werden zwei oder mehrere Teilnehmer ausgewählt, die zumindest eine der Sprachen nicht oder kaum beherrschen. Jeder Spieler wählt aus dem Plenum einen weiteren (Mit-)Spieler aus.

Um die Spannung zu steigern, stellt die Spielleitung die Spieler einzeln vor und diese werden vom Publikum mit Applaus begrüßt. Das Spiel beginnt: Die Spielleitung deckt das erste Wort gut sichtbar für alle Beteiligten auf. Der Spieler, der zuerst glaubt, die korrekte Übersetzung in seiner Muttersprache zu wissen, meldet sich mithilfe eines Signals zu Wort. Die Rolle des Signals übernehmen dabei die zuvor ausgewählten Mitspieler. Die Spieler wählen einen Gegenstand aus, mit dem sie leicht auf den Kopf ihres Mitspielers schlagen. Hierzu eignen sich besonders Luftballons, eingerollte Zeitungen, leere Plastikflaschen o. Ä. Die Spieler stehen oder sitzen und ihre Mitspieler setzen sich oder knien vor ihnen. Bei jedem Schlag muss der Mitspieler einen Ton von sich geben. Dadurch wird klar, wer antworten möchte. Bevor es losgeht, haben die Spieler ausreichend Zeit, ihre Signalgeber zu testen, damit sie im Spiel gut aufeinander eingestimmt sind.

Die Spielleitung oder ausgewählte Jury entscheidet, welcher Spieler am schnellsten war und antworten darf. Für jede richtige Antwort gibt es einen Punkt. Bei einer falschen Antwort darf der Zweitschnellste antworten. Die Signal-Mitspieler dürfen auch einmal als „Joker“ benutzt werden und statt des Spielers antworten.
Bei 10 richtigen Antworten wird das Spiel beendet.

Anmerkungen:
Die Gruppe kann in zwei (internationale!) Fanblocks aufteilt werden. Die Fans des Gewinners können z. B. beim Abendessen bedient werden o. Ä.
Es können auch halbe Punkte für fast richtige oder kreative Antworten gegeben werden.
Ähnlich wie bei einem Fernsehquiz können die Teilnehmer Joker einsetzen: Publikumsbefragung, Freund anrufen (Handy!), Buchstaben kaufen ... etc.

Varianten:
Um den Spaßfaktor zu erhöhen, können auch „falsche Freunde“ in die Wortauswahl aufgenommen werden (das tschechische Wort „hoch“ ist z. B. keine Größenangabe, sondern heißt auf Deutsch „der Junge“). (Mehr Wörter dieser Art können in der Liste „Falsche Freunde“ gefunden werden)

 

Spielanleitung als Download