Home > Landeskunde und Kultur > Blinde Landkarte


Blinde Landkarte

Kategorie:             Landeskunde und Kultur

Kleingruppe (unter 5 TN): ja
Kinder (unter 6 Jahren):   nein
Dauer: mind. 30 Minuten
TN-Anzahl: mind. 3
Aufstellung: Gruppen im Raum verteilt

Material:             Papierblätter, Farbstifte


Vorbereitung:

Die Spielleitung bereitet die Umrisse der vertretenen Länder auf Papierblättern vor (anhand von Landkarten bzw. Internetquellen).

Ablauf:
Jede Gruppe vertritt ein Land. Sie erhält ein Blatt Papier mit dem Umriss des jeweils anderen Landes. Es müssen die Städte, Flüsse, Berge etc. ergänzt bzw. notiert werden. Es kann von dem Spiel Puzzle-Landkarte ausgegangen werden. Anschließend die Ergebnisse mit Teilnehmern einer anderen Gruppe besprechen und im Raum aufhängen.

Anmerkung:
Es kann natürlich auch in gemischtsprachigen Gruppen gearbeitet werden. Hierbei sollten jedoch mehrsprachige Vertreter einzelner Länder nicht die Arbeit für die ganze Gruppe leisten. (Darauf muss die Spielleitung immer achten.)

Variante:

Jede Gruppe benennt einen Sprecher, der die Möglichkeit hat, mit Sprechern der anderen Gruppen zu kommunizieren, um auf diese Weise die für die Erstellung der Landkarte notwendigen Informationen zu gewinnen. Die Sprecher treffen sich an einem „dritten“ Ort, der am Anfang des Spiels festgelegt wurde und für alle Gruppen gilt. Dabei ist zu beachten, dass jeweils nur zwei Sprecher miteinander kommunizieren können. Die Gruppen einigen sich im Vorfeld darauf, mit welchem Zeichen die Sprecher ihren Gesprächsbedarf signalisieren.
Die Gruppe kann den Länderumriss selbst entwerfen.
 

Spielanleitung als Download