Home > Kooperative Spiele > Vom Wörterbuch zum Kochbuch


Vom Wörterbuch zum Kochbuch

Kategorie:             Kooperative Spiele

Kleingruppe (unter 5 TN): ja
Kinder (unter 6 Jahren): nein
Dauer: mind. 120 Minuten oder auch bis zu einem Tag, je nachdem, 
  wie intensiv die Teilnehmer in den Prozess einbezogen sind.
TN-Anzahl: mind. 4
Aufstellung: Gruppen im Raum verteilt

Material:     große Papierbögen, Eddings, Papier und Stifte für die Speisekarte; Zutaten je nach Rezept, je nach Gericht, ggf. eine Küche


Vorbereitung:
Die Teilnehmer entscheiden einige Zeit im Voraus, was sie gerne kochen möchten. Entweder legt das jede Gruppe vor der Begegnung fest oder man plant dafür Zeit in gemischtsprachigen Teams während der Begegnung ein. Dementsprechend werden die Zutaten – ggf. landestypische – vorher oder als Teamaufgabe vor Ort besorgt.

Ablauf:
a) Erstellung der Wörterbücher vor dem Kochen:
Es gibt mehrere mehrsprachige thematische Teams, unter anderem ein Koch- und Dekoteam. Die Teilnehmer erstellen auf Papierbögen mehrsprachige „Kochwörterbücher“: Küchengeräte, Lebensmittel etc. werden in den verwendeten Sprachen aufgeschrieben/aufgemalt/mit Verpackungsmaterial ergänzt.
Andere bereiten das Vokabular für eine mehrsprachige Speisekarte vor und erstellen ein Wörterbuch zum Thema Dekorieren und Tisch decken. Dazu kommen sprachliche Wendungen wie beispielsweise „Guten Appetit.“

b) Bildung der Arbeitsgruppen
Nun werden die Aufgaben aufgelistet, und die Teilnehmer verteilen sich in (neue) gemischtsprachige „Arbeitsgruppen“. Je nach Alter der Teilnehmer unterstützt die Spielleitung die Gruppe beim Arbeitsgruppenbildungsprozess oder zieht sich zurück und steht beratend zur Seite. Mögliche Tätigkeiten der Arbeitsgruppen sind: Kochen, Speisekarte erstellen und gestalten, Speiseraum dekorieren, Tisch decken, Essensritual festlegen, Kultur-Rahmenprogramm vorbereiten (in dem landestypische Speisen erklärt werden).

c) Arbeitsphase:
Die Teilnehmer führen eigenverantwortlich (und je nach Alter von der Spielleitung unterstützt) ihre Aufgaben in den Arbeitsgruppen aus und helfen sich gegenseitig bei der sprachlichen Verständigung.

d) Genießerphase:
Wenn alle mit der Vorbereitung fertig sind, folgt das gemeinsame feierliche Speisen.

Anmerkungen:
Die erstellten Materialien (Wörterbücher, Speisekarten) können verteilt und ggf. kopiert werden, damit die Teilnehmer sie mit nach Hause nehmen können.
Um die Gruppendynamik zu unterstützen, denkt sich die Spielleitung während der Arbeitsphase eine Überraschung für die Gesamtgruppe aus: Zum Beispiel einen Sketch, den sie vorführt, ein Dankeschön-Lied zum Vortragen …
 

Spielanleitung als Download