Home > Klang-Rhythmus-Melodie > Ein Lied, ön Löd, un Lud ...


Ein Lied, ön Löd, un Lud ...

Kategorie:             Klang - Rhythmus - Melodie

Kleingruppe (unter 5 TN): ja
Kinder (unter 6 Jahren): nein
Dauer: mind. 10 Minuten
TN-Anzahl: mind. 10
Aufstellung: monosprachliche Gruppen im Raum verteilt, im Kreis sitzend /stehend

Material:             großes Blatt Papier, Eddings, Zettel


Vorbereitung:
Die Spielleitung schreibt auf ein großes Blatt Papier Liedertexte und bringt es für alle sichtbar an. Aus den Zetteln bereitet die Spielleitung Lose vor, auf denen steht: CZ / DE / PL (oder Symbole der einzelnen Länder, wie z.B. die Flagge).

Ablauf:
Durch Losen wird die Reihenfolge der Lieder gewählt, z. B. zuerst das deutsche Lied, dann das polnische und zuletzt das tschechische. Jede einsprachige Gruppe bereitet sich auf ihre Liedpräsentation und Anleitung (Melodie und begleitende Bewegungen) vor. Die Gruppen bekommen die Textvorlagen, die sie zusätzlich mit Symbolen erläutern können.
Im nächsten Schritt singt die erste Gruppe das Lied vor und begleitet es mit selbst erdachten Bewegungen, die den Text verständlicher machen sollen. Die zusehenden Teilnehmer versuchen, den Sinn des Liedes zu erraten und zu übersetzen. Danach wird der Text des Liedes für alle Teilnehmer sichtbar aufgehängt und erläutert. Nun singen alle das Lied mit begleitenden Bewegungen dazu. In einer nächsten Runde singen alle das Lied mit einem einzigen Vokal: Alle Vokale werden durch einen einzigen ersetzt, und zwar  in der Reihenfolge a, e, i, o, u, ä, ö, ü (für die deutschsprachige Version).
Ein bekanntes deutsches Lied:

Drei Chinesen mit dem Kontrabass
sitzen auf der Straße und erzählen sich was.
Da kommt die Polizei „Ja, was ist denn das?"
Drei Chinesen mit dem Kontrabass.
...
(die e-Version:
Dre Chenesen met dem Kentrebess
setzen ef der Streße end erzehlen sech wes ...)

Ein bekanntes tschechisches Lied:

Holka modrooká, nesedávej u potoka,
Holka modrooká, nesedávej tam.
V potoce se voda toèí, podemele tvoje oèi,
Holka modrooká, nesedávej tam.
...
(die o-Version:
Holko modrooko, nosodovoj o potoko,
Holko modrooko, nosodovoj tom ...)


Ein bekanntes polnisches Lied:

Tañczymy labada labada, labada,
Tañczymy labada, ma³ego walczyka.
Tañcz¹ go starszaki, starszaki, starszaki,
Tañcz¹ go starszaki i ma³e dzieci te¿.
(die u-Version:
Tuñczumu lubudu lubudu, lubudu,
Tuñczumu lubudu, mu³ugu wulczuku ...)

Anmerkung:
Die Gruppen bereiten gleichzeitig ihre Liedpräsentationen vor. Damit jedoch die Spannung bei dem Spiel nicht verloren geht, ist es ratsam, zuerst nur eine Liedpräsentation vorzuführen und die anderen zu unterschiedlichen Zeitpunkten einzusetzen. 

Variante:
Das Prinzip des Vokalaustauschs kann auch in anderen Spielen genutzt werden, nicht nur beim Singen, z. B. in Trialog alias Trilig.
 

Spielanleitung als Download